DOJO-Geiko
Geiko bedeutet wörtlich übersetzt: Nachdenken, die Haltung überdenken.
Geiko umfaßt alle Übungskomponenten der Weglehre ( Waza, Ki und Shin).
Das Ziel dieser Übung ist es, Waza, Ki und Shin zur Einheit werden zu
lassen, um die rechte Haltung zu verstehen.


Waza (japanisch)     Technik, Fähigkeit, Kunstgriff

In den Kampfkünsten steht Waza für die Übung der körperlichen Technik
und bildet damit eines der drei Grundprinzipien in jeder Übung


Ki (japanisch)     Grundlage, Basis, Ursprung, Fundament

Ki ist die Quelle der Aktivitäten, die vitale Fülle des Lebens, die aus der
Moral entstehende Tapferkeit.


Shin (japanisch)    Herz, Gemüt, Zentrum, Mittelpunkt

In den Kampfkünsten steht shin für die geistige Haltung und bildet eines
der drei grundlegenden Prinzipien in der Übung im Sinne des DO.



           Waza - Technik        Ki - Energie       Shin - Geist
in Borgesesia / Italien.
Borgesesia liegt südlich vom Lago Maggiore. Die Umgebung ist sehr schön
und eignet sich ideal für Ausflüge. Bademöglichkeiten in der Sesia und in
den Seen. Ausflüge in die nahegelegenen Alpen gehören mit zum Programm.
Ebenso ein typisches Abendessen am Fuße des Mt. Rossa, der zweit-
höchste Berg Europas.

Das Karate- und Zen-Dojo Centro Culturale von Sensei Massimo Abate
ist für eine Woche unsere Herberge und Stätte tägliches Übens im Karate Do
und Zazen. Unsere italienischen Gastgeber verwöhnen uns mit italienischer
Küche und herzlicher Gastfreundschaft. Geschlafen wird im Dojo.

Der Tag beginnt mit Zazen und Karate Do zur Lockerung. Nach einer kurzen
Teepause folgt die erste Karate Do-Einheit (gemeinsam). Am frühen Abend
folgt für jede Gruppe noch jeweils eine Karate Do-Einheit. Der Tag dazwischen
steht zur freien Verfügung.

Es gibt täglich Karate Do, und wer freiwillig möchte, Zazen

mit

         Massimo Abate 5. DAN Karate Do und Zenpraktizierender

          Matthias Rohde 6. DAN Karate Do
Sensei Massimo Abate 5.Dan
sowie eventuell Lehrgänge  mit Sensei Claudio Ceruti, Sensei Carlo Fugazza und Sensei Silvio Campari